Wechsel der Leitung im Regionalkreis Bayern

Nach achtjähriger Amtszeit als Leiter des Regionalkreises Bayern übergibt Generalleutnant a.D. Heinz Marzi zum 1. August 2019 an Brigadegeneral a.D. Gerhard Schulz.

Heinz Marzi hat seit 2011 die Aktivitäten sowie die Entwicklung des Regionalkreises geprägt. Sein Engagement erstreckte sich neben regelmäßigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen u.a. auf den sicherheitspolitischen Arbeitskreis an der Universität der Bundeswehr in München und auf das Nürnberger Sicherheitsforum. Als Leiter des Regionalkreises war er zugleich ständiges Mitglied im Beirat der Clausewitz-Gesellschaft e.V.  und erwarb sich hohe Anerkennung durch seine konstruktiven Beiträge zur Themenwahl für die zentralen Veranstaltungen sowie zur Weiterentwicklung der Gesellschaft. Dies brachte der Präsident der Clausewitz-Gesellschaft, Generalleutnant a.D. Kurt Herrmann, auch in einem persönlichen Dankschreiben an Marzi zum Ausdruck.

BrigGen a.D. Gerhard Schulz

Der künftige Leiter des Regionalkreises Bayern trug wie sein Vorgänger während seiner aktiven Dienstzeit ebenfalls die blaue Uniform der Luftwaffe. Geboren 1950 in Vorbach, Oberpfalz, wuchs Gerhard Schulz in München auf. Nach dem Abitur trat er 1970 in die Luftwaffe ein und absolvierte die Offizierausbildung  mit Studium der Elektrotechnik an der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. Als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik durchlief er anschließend die Ausbildung zum Flugabwehrraketen-Offizier und wurde in Norddeutschland als Feuerleit- sowie Erkundungsoffizier eingesetzt. Von 1983 bis 1985 absolvierte Schulz die Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr (FüAkBw) in Hamburg. Es folgten vielfältige Truppen- und Stabsverwendungen, u.a. als Batteriechef, Referent im Führungsstab der Luftwaffe, Generalstabsoffizier beim Alliierten Oberkommando der NATO ( SHAPE), Referent im Führungsstab der Streitkräfte sowie  im Planungsstab des Bundesministeriums der Verteidigung,  Lehrgangsleiter im Generalstabslehrgang Luftwaffe an der FüAkBw, Branchchief im Internationalen Militärstab in Brüssel, Stellvertretender Kommandeur und Chef des Stabes der 1.Luftwaffendivision,  Referatsleiter im Führungsstab Streitkräfte, Kommandeur der Offiziersschule der Luftwaffe, Director Military Cooperation im NATO Joint Forces Headquarters  Neapel und schließlich als General Weiterentwicklung der Luftwaffe. Seit seiner Pensionierung 2012 ist er u.a. als Berater in Sicherheitsfragen tätig und seit Oktober 2014 Mitarbeiter beim Aerospace Cluster, bavAIRia e.V., mit Schwerpunkt im Themenbereich „unbemanntes Fliegen“. Seine fundierte Ausbildung und die in vielfältigen Verwendungen erworbene Kompetenz sowie Erfahrung bieten Gerhard Schulz hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit als neuer Leiter des Regionalkreises Bayern der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

 

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen