Kategorie: Veranstaltungsberichte

Berliner Colloquium 2019: Wohin steuert das „Friedensprojekt Europa“ in stürmischen Zeiten?

Der Generalinspekteur, General Eberhard Zorn, bei seinem Vortrag

Europa braucht strategischen Weitblick, den gemeinsamen Willen zur konkreten Umsetzung einer multilateralen Politik und die verlässliche Bereitschaft zur tatsächlichen Bereitstellung notwendiger Ressourcen für seine Sicherheit und Verteidigung.

Weiterlesen

„Bedrohungsperspektiven aus Sicht des Kommandos Strategische Aufklärung“- RK WEST am 11.02.2019

Wenige Wochen vor dem zweiten Treffen Präsident Trumps mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un sowie wenige Tage vor der Münchner Sicherheitskonferenz, in der die Konflikte mit Russland und China die Thematik bestimmten, aber auch die Gräben zwischen den USA und Deutschland sichtbar wurden, trug Generalmajor Dipl.-Kfm. Axel Binder, Kommandeur des Kommandos Strategische Aufklärung der Bundeswehr, beim …

Weiterlesen

Eine offene Diskussion unter Freunden – Diskussionsveranstaltung RK Ost mit US-Botschafter Grenell am 1. Februar 2019

Zum Abschluss überreichte der Vorsitzende RK Ost, Oberst Adrian, Botschafter Grenell ein Buch zum Baushausjubiläum

Diskussionsveranstaltung der Clausewitz-Gesellschaft, RK Ost, mit US-Botschafter Grenell am 1. Februar 2019 in Burg „Das war eine offene Diskussion unter Freunden“ stellte der US-amerikanische Botschafter in Deutschland Richard Grenell am Ende einer hochrangigen Diskussionsveranstaltung am 1. Februar im sachsen-anhaltischen Standort Burg fest.

Weiterlesen

RK SÜDWEST: Präsident des Volksbundes Kriegsgräberfürsorge bei Forum Mainz

Am 15. Januar 2019 eröffnete der Präsident des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, General a.D. Wolfgang Schneiderhan, Generalinspekteur der Bundeswehr von 2002 bis 2010, die Vortragsreihe des Forum Mainz 2019.

Weiterlesen

„Von Wales über Warschau und darüber hinaus… die sicherheitspolitische Lage im osteuropäischen Raum“ – RK WEST am 14. 01. 2019

Seit der Annexion der Krim vor knapp 5 Jahren und der Intervention Russlands in der Ost-Ukraine hatte sich der RK WEST mehrfach mit der veränderten Sicherheitslage in Osteuropa und den politischen wie militärischen Reaktionen der NATO darauf befasst.

Weiterlesen

„Erfahrungen mit acht Jahren Euro-Rettungspolitik“ – RK WEST am 26. 11. 2018

Zum Jahresabschluss widmete sich der RK WEST einem Thema von allgemeinem Interesse: Der Euro-Rettungspolitik. Dazu trug der langjährige ehemalige Haushaltsdirektor des BMVg Ministerialdirektor a.D. Dipl.-Volksw. Dr. Paul Jansen vor, der sich seit Beginn der Diskussionen um die Einführung einer gemeinsamen europäischen Währung intensiv mit diesem Thema befasst hatte.

Weiterlesen

Eine außergewöhnliche Preisverleihung – Carl von Clausewitz-Preis 2018 der Stadt Burg

Der 2006 von der Stadt Burg geschaffene „Carl von Clausewitz Preis“ wurde am 15. November 2018 zum zwölften Mal verliehen. In diesem Jahr ehrte die Stadt alle Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Stellvertretend für diese wurde der Preis vom Bürgermeister der Stadt Burg, Jörg Rehbaum, an das Logistikbataillon 171 Sachsen-Anhalt verliehen.

Weiterlesen

„Strategie fördern und ausbauen – Akteure im vernetzten Ansatz in Deutschland“ – Gemeinsames Forum am 08.11.2018

Grußadresse des Vizepräsidenten des Bundeskriminalamtes (BKA), Michael Kretschmer

Gemeinsames Forum 2018 der Clausewitz-Gesellschaft e.V. und des Freundeskreis der BAKS e.V. – Rhein-Main-Runde „Sicherheit im 21. Jahrhundert kann nur im Verbund aller sicherheitspolitischen Akteure und Instrumente gewährleistet werden.“ Mit diesem Zitat aus dem Weißbuch 2016 der Bundesregierung hatten die Clausewitz-Gesellschaft (CG) und der Freundeskreis der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) zu dem gemeinsamen Forum 2018 …

Weiterlesen

„Der Volkssturm. Ein gescheiterter Versuch des NS-Regimes, die Niederlage des Deutschen Reiches abzuwenden.“ – RK WEST am 29. 10. 2018

Nach längerer Pause stand im RK WEST wieder einmal ein historisches Thema im Blickpunkt. Oberst a.D. Dr. Michael Vollert befasste sich in seinem Vortrag mit einem Kapitel aus der Endphase des 2. Weltkriegs, das zumindest jüngeren Teilnehmern wenig bekannt war: Der Aufstellung und dem Einsatz des Volkssturms.

Weiterlesen

„Stay behind – Planungen der US-Streitkräfte im Kalten Krieg“ – RK BERLIN am 25.10.2018

Vortrag von Friedrich K. Jeschonnek vor dem Regionalkreis Berlin am 25. Oktober 2018 Bewaffnete und unbewaffnete Kräfte, die in einem vom Feind besetzten Gebiet verbleiben, um dort Informationen zu gewinnen, Sabotage bzw. Handstreiche gegen Kräfte der Besatzungsmacht durchzuführen oder auch Widerstandsbewegungen zu aktivieren, hat es zu allen Zeiten gegeben, in den vor allem größere und …

Weiterlesen

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen