Ehrenpräsident

 General a.D. Wolfgang Altenburg

General a.D. Wolfgang Altenburg

General a.D. Wolfgang Altenburg

ehem. Generalinspekteur der Bundeswehr (1983 – 1986)

ehem. Vorsitzender des Militärausschusses der NATO (1986 – 1989)

Geboren am 24. Juni 1928 in Schneidemühl, verheiratet, drei Kinder.

1956 – 1959

Eintritt in die Bundeswehr, Ausbildung als Offizieranwärter

1959 – 1961

Zugführer und Angehöriger des Stab eines Panzerartillerieregiments

1961 – 1962

Batteriechef

1962 bis 1964

Generalstabsausbildung an der Führungsakademie in Hamburg

1964 – 1968

G1 bzw. G3 einer Panzergrenadier-Division in Neumünster sowie einer Panzerbrigade.

1968 – 1970

Kommandeur eines Feldartilleriebataillons und Hilfsreferent im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn.

1971 – 1973

Stellvertretenden Leiters für nukleare Planungsfragen beim NATO-Oberkommando SHAPE an

1973 – 1978

Referatsleiter im BMVg

Kommandeur der Panzergrenadierbrigade 7 in Hamburg

Stellvertretender Stabsabteilungsleiter für „Militärpolitik und Führung“ im Führungsstab der Streitkräfte

1978 – 1979

Chef des Stabes des Führungsstabes der Streitkräfte

1979 – 1981

Deutscher Vertreter beim Militärausschuss der NATO

1981 – 1983

Kommandierender General des III. Korps in Koblenz

1983 – 1986

Generalinspekteur der Bundeswehr

1986 – 1989

Vorsitzender des Militärausschusses der NATO

Auszeichnungen:

1989 Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland

U.S. Legion of Merit: Degree of Officer und Degree of Commander

1986 Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik
Quellen: www.wikipedia.de und www.bundeswehr.de

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen