Int. Clausewitz-Zentrum (ICZ)

Am 18. November 1999 wurde an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg das Internationale Clausewitz-Zentrum (ICZ) eröffnet.

Das Internationale Clausewitz-Zentrum an der Führungsakademie der Bundeswehr ist ein Forum für geistige Auseinandersetzung mit sicherheitspolitischen Fragen an der Schnittstelle zwischen politischem und militärischem Bereich. Es beschäftigt sich zudem mit der Internataionalen Clausewitz-Forschung unter Berücksichtigung des erweiterten Sicherheitsverständnisses und unterstützt Promotionsbemühungen junger Offiziere während ihrer Generalstabs-/Admiralstabsausbildung.

Das ICZ richtet im Laufe eines Jahres folgende Veranstaltungen aus:

– ein mehrtägiges Clausewitz-Symposium mit in- und ausländischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Militär

– mehrere eintägige Clausewitz-Gespräche zu aktuellen Themen aus dem Bereich der Sicherheitspolitik

– mehrstündige Clausewitz-Workshops bei denen an Hand von Studien und Arbeitsergebnissen, Dozenten, Lehrgangsteilnehmer und externen Mitarbeiter, Fachfragen diskutieren.

Mitglieder der Clausewitz-Gesellschaft sind zu Veranstaltungen des ICZ herzlich willkommen. Wer Einladungen zu Veranstaltungen erhalten möchte, wendet sich bitte das ICZ. Es wird darauf hingewiesen, dass nach fünfmaliger Nichtantwort auf die Einladungen, keine weiteren Einladungen mehr erfolgen.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Lennart Souchon
Stv. Sprecher wissenschaftlicher Beirat Clausewitz-Gesellschaft e.V.
Manteuffelstraße 20
D-22587 HAMBURG
Tel. +49 (0) 40 / 8667 – 6517 / 6550
Fax: +49 (0) 40 / 8667 / 6509
Email:
Web: http://www.fueakbw.de/netzwerk/regionale-partner/icz/

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen