„Clausewitz in seiner Zeit – Zur Kriegs- und Kulturgeschichte der Jahre von 1780 bis 1831“ – Prof. Dr. Peter Paret

Im Text auf der Rückseite des Buches heißt es dazu:

„Sechs der sieben Kapitel dieses Buches vereinigen mentalgeschichtliche und biographische Perspektiven.  Sie verfolgen Clausewitz‘ Leben und die Entwicklung seiner spezifischen Ideen unter Anregungen aber auch Widersprüchen seiner Zeit: der Ablehnung alles Doktrinären und der Einbeziehung psychologischer Motivationen, wie schon in seinen ersten historischen Schriften. Ein Kapitel vergleicht Clausewitz‘ Deutung der Gründe, die Menschen zu Kampfhandlungen bewegen, mit der Interpretation eines berühmten Historikers, Johannes von Müller, den er als junger Offizier kannte. Das längste Kapitel geht der Verbindung zwischen Clausewitz‘ Werk und Heinrich von Kleists Dramen und Erzählungen nach. Das letzte Kapitel wendet sich der Gegenwart zu und fragt, ob und wie Clausewitz‘ Gedanken heute noch von mehr als historischem Interesse sind.“

Prof. Dr. Peter Paret ist Ehrenmitglied der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

Peter Paret
Clausewitz in seiner Zeit
Zur Kriegs- und Kulturgeschichte der Jahre von 1780 bis 1831
Verlag Königshausen & Neumann
ISBN 978 – 3 – 8260 – 6076 – 2

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen