Die Clausewitz-Gesellschaft gratuliert ihrem Ehrenmitglied Peter Paret zum 95. Geburtstag

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Paret, Professor der neueren Geschichte des Institutes for Advanced Study in Princeton, vollendete am 13. April 2019 sein 95. Lebensjahr.

Peter Paret bei einem Vortrag auf dem Berliner Forum 2010 der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

Peter Paret bei einem Vortrag auf dem Berliner Forum 2010 der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

Seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts beschäftigte sich Peter Paret intensiv mit dem Leben und Werk von Carl von Clausewitz. Er gilt als einer der renommiertesten Clausewitz-Kenner weltweit. Sein Werk: „Clausewitz und der Staat“, 1976 erschienen und 1985 sowie 2007 in revidierter Fassung von der Princeton-University herausgegeben, gilt ebenso als Standardwerk wie die von ihm zusammen mit dem britischen Militärhistoriker Michael Howard verfasste Übersetzung ins Englische des Werkes „Vom Kriege“.

Selbst im hohen Alter ist Peter Paret noch produktiv. Im letzten Jahr erschien seine Studie „Die Funktion der Geschichte in Clausewitz‘ Verständnis des Krieges in  einem gemeinsamen Buch mit Hans Delbrück unter dem Titel „Krieg, Geschichte, Theorie“  im Carola Hartmann Miles-Verlag.

Die Mitglieder der Clausewitz-Gesellschaft bedanken sich bei Prof. Paret für seine erkenntnisreiche Mitarbeit in der Gesellschaft und für seine auch international anerkannte und wirksame Multiplikator Funktion.

Wir alle wünschen ihm weiterhin beste Gesundheit sowie viel Kraft und Energie, um die Clausewitz-Forschung auch künftig noch maßgebend voranbringen zu können.

 

Mit Benutzung dieser Website aktzeptieren Sie die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen